Konzert mit der Sinfoniette Koblenz am 28.10.2018 in Kaisersesch - Requiem und Te Deum

Konzert am 28.10.2018 mit Sinfonietta Koblenz

Ein wundervoller Tag für uns ist leider schon vorbei! Zwei Jahre haben wir uns auf dieses Konzert vorbereitet und sind sehr dankbar für dieses tolle Ereignis. Wir möchten uns ganz herzlich bedanken bei folgenden Mitwirkenden:

Orchester Sinfonietta Koblenz unter der  Leitung von  Sedat Şen

Folgende Gesangssolisten: Sopran: Tina Blatt und Iris Haag - Bariton: Stefan Kliemt

Bariton und Stimmbildung: Holger Queck; Trompete: Alexander Kaiser und Jan Wilhelmy; Posaune: Toni Pauly; Posaune, Snare Drum: Jannick Heimes; Xylophon, Pauken: Max Kuhn; Orgel, große Trommel: Anke Brengmann; Harfe: Johanna Single; Tontechnik: David Schmitt

Bedanken möchten wir uns auch bei allen freiwilligen Helfern, sowie bei den Hausherren für die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten: Der Pfarrei Kaisersesch für die Kirche und der Stadt Kaisersesch für das "Alte Kino".

Unser größter Dank geht an unseren Chorleiter Daniel Brengmann,
der uns immer wieder motiviert hat
"Spaß am Musizieren" zu haben.
 


Wir möchten uns auch ganz herzlich für die Unterstützung  bei unseren Sponsoren bedanken, ohne SIE wäre solch ein Projekt nicht möglich gewesen. Vielen DANK
Bitte besuchen Sie deren Homepage mit einem Klick!

Zukunftsmusik: Aktiv gegen das Chorsterben ansingen

Chor TonArt ist bestes Beispiel dafür, dass neue erfolgreiche Ensembles nachwachsen / Chorleiter Daniel Brengmann startete ehrgeiziges ProjektLokalAnzeiger 27 10 2018 Daniel BrengmannDaniel Brengmanns Leidenschaft für Musik begann vor vielen Jahren am Klavier. Die Faszination gibt er heute an Schüler und Chormitglieder weiter. Foto: Hommes

GREIMERSBURG/HAMBUCH. -kat- Deutschlandweit verstummen immer mehr Traditionschöre, weil der Nachwuchs fehlt. Daneben gibt es aber auch einen anderen Trend: die Entstehung neuer Ensembles, die losgelöst von kirchlichen oder gemeindlichen Strukturen agieren – aus Spaß am Singen, an Gemeinschaft und an der Unterhaltung anderer. Dazu zählt der Chor TonArt um Leiter Daniel Brengmann: Über die Faszination für Musik und ein ambitioniertes Projekt.

Die erste Reaktion, die Daniel Brengmann entgegen schwappte, war große Skepsis. „Das schaffen wir nie“, war die einhellige Meinung der Sängerinnen und Sänger auf den Vorschlag ihres Chorleiters, bei einem Konzert das „Requiem op. 48“ von Gabriel Fauré aufzuführen. Rund 35 Minuten mehrstimmiger Chorgesang, der einstudiert werden sollte – ein Werk, das selbst Profis vor Herausforderungen stellt, zumal das Zusammenspiel mit einem Orchester glücken muss. Waren da nicht Zweifel berechtigt?

Weiterlesen

Hervorragendes Ensemble versierter Künstler begeisterte das Publikum

Konzert mit Sinfonietta Koblenz und TonArt Hambuch in der Pfarrkirche St. Pankratius in Kaisersesch

Kaisersesch. Bis auf den letzten Platz war die Pfarrkirche St. Pankratius besetzt, als das Orchester Sinfonietta Koblenz unter der Leitung von Sedat Sen, zusammen mit dem modernen Chor TonArt Hambuch, unter der Leitung von Daniel Brengmann, vor Ort ein viel beachtetes Konzert gab. In diesem Zusammenhang setzte sich das gesamte Ensemble aus 40 hervorragenden Sänger/innen sowie 20 exzellenten Musikern/innen zusammen, die zur Realisierung der Konzertveranstaltung den gesamten Chorbereich des Gotteshauses einnahmen.

Weiterlesen

Willkommen bei "TonArt Hambuch"

Der Chor "TonArt Hambuch" wurde 2007 von Daniel Brengmann ins Leben gerufen. Zur Zeit besteht unser Chor aus 42 Sängerinnen und Sänger aller Altersklassen aus der gesamten Region rund um Hambuch.

Nicht nur das Alter unser Sängerinnen und Sänger ist bunt gemischt, auch unser Repertoire ist sehr abwechslungsreich, es beinhaltet Werke der Renaissance, Lieder der romantischen a capella Musik von Mendelssohn und Schubert, bis hin zu Songs aus dem Jazz- und Pop-Bereich.