Der moderne Chor „TonArt“ Hambuch gab in den Grünanlagen vor der neuen Probstei ein sehens- und hörenswertes Open-Air-Konzert. TE

Open-Air-Konzert des modernen Chors „TonArt“ Hambuch

Traumhafte Ohrwürmer

Liedgut reichte von portugiesischen Weisen bis zu "Bohemian Rhapsody"

Hambuch . Angedacht war vom modernen Hambucher Chor „TonArt“, unter der musikalischen Leitung von Daniel Brengmann, zunächst nur ein kleines Open-Air-Meeting in den Grünanlagen neben der Probstei. Doch das gemeinsame Treffen mit fröhlichem und besinnlichem Liedgut aus dem exzellenten Repertoire der Aktiven lockte bei herrlichem Sonnenwetter weit mehr Besucher als erwartet in die Ortsmitte. So galt es schon nach kurzer Zeit, weitere Sitzgelegenheiten für eine begeisterte Fangemeinde zu besorgen, die bei so vielen hervorragenden Darbietungen stetig weiter anwuchs. Im Schatten der großen Nussbäume war man überdies vor der Eifelsonne bestens geschützt, und so ließ es sich angenehm zu den Interpretationen von „TonArt“ verweilen.

Binnen kürzester Zeit wurde dann aus dem gesanglichen Treffen ein waschechtes Open-Air-Konzert, das sich sehen und vor allen Dingen hören lassen konnte. Berühmte englische, französische und deutsche Weisen erklangen und hin und wieder streuten die Sängerinnen und Sänger auch Liedgut aus Portugal ein. Highlight unter den Präsentationen war einmal mehr die traumhafte Bohemian-Rhapsody-Version nach der Erfolgsgruppe „Queen“, zu der die anwesenden Konzertbesucher anhaltend applaudierten. Zwischendurch konnten sich alle Anwesenden zusätzlich an dem Gesang des Kinderchors von Eva Lahsigk erfreuen, der ebenfalls ein kleines Potpourri ihres Könnens darbot. Da auch für Getränke Sorge getragen war, ließ es sich bei „TonArt“ hervorragend aushalten.

Artikel im Blick akutell

 

Mit freundlicher Unterstützung durch